<<<[zurück]

Im Sommer 1948 wurde das Gemeinschaftshaus in Verbindung mit einem Gartenfest eingeweiht.
Gartenfreund Kramer wird am 20. Januar 1951 zum Vorsitzenden gewählt. Dann wird beschlossen , eine Terrasse vor das Gemeinschaftshaus zu bauen.
Viele Gärten werden umgestaltet, alte Bäume werden entfernt und der alles überragende Gemüseanbau wurde etwas zurückgefahren. In den Vordergrund traten wieder die Blumen. Über Sammelbestellungen für junge Bäume, Düngemittel und richtige Beratung durch Fachberater wurde im Gemeinschaftshaus bei Vorträgen gesprochen. Einige Mitglieder erweiterten ihre Kenntnisse in der Kleingärtnerschule des Landesverbandes in Essen.
Für die Kinder wurden mehrere Spielgeräte angeschafft und auf der Gemeinschaftsfläche aufgestellt.
Gartenfreund Brockmeier übernimmt 1958 das Amt des Vorsitzenden. In seine Amtszeit fallen etliche Gartenfeste und das 25 jährige Vereinsjubiläum. Er übergab 1970 den Vorsitz an den langjährigen Schriftführer Helmut Twelker.
Während dieser Zeit wurden zwei große Projekte in Angriff genommen. Diese Aufgaben wurden von den Mitgliedern in Gemeinschaftsarbeit erledigt.
Aus Gesundheitsgründen übergab Helmut Twelker 1980 dann Vorsitz an
Gartenfreund Harald Eikermann.
Auf dessen Initiative wurde im Mai 1981 die Frauengruppe gegründet. Durch die gute Zusammenarbeit zwischen Vorstand und Frauengruppe wurden alle Gartenfeste einschließlich der Kinderfeste Vereinshöhepunkte im Jahr.
Anlässlich des 40 jährigen Vereinsjubiläums fand der Leitende Stadtgartenbaudirektor Gehrke Worte des Lobes und der Anerkennung für die wirtschaftliche Nutzung und den ausgezeichneten Pflegezustand der Anlage.
Die Renovierung und den Anbau an das Gemeinschaftshaus wurde 1987 in Angriff genommen. 1988 im Juni wurde das neue Gemeinschaftshaus im neuen Glanze vorgestellt. Rechtzeitig zum 50 jährigen Vereinsjubiläum, welches 3 Tage lang gefeiert wurde.
Uwe Pietschok übernahm 1993 den Vorsitz des Vereins. Viele Pächterwechsel erfrischten das Vereinsleben .Renovierungsintervalle am Gemeinschaftshaus und der Anlage lassen ein Ausruhen nicht zu. Der Leitspruch lautet feste arbeiten, Feste feiern. Im Juni 1998 wurde das 60 jährige Vereinsjubiläum gefeiert.
Im Jahr 2005 wurde Jörg Heuermann von der Mitgliederversammlung zum neuen Vorsitzenden gewählt. Im Jahr 2009 wechselte erneut der Vorsitz und Uwe Pietschok übernahm das Amt des Vorsitzenden erneut.  Am 16. März 2013 trat Jörg Heuermann als stellvertretender Vorsitzender zurück. Als sein Nachfolger wurde Udo Trittin gewählt.

Der derzeit amtierende geschäftsführende Vorstand bestehend aus Uwe Pietschok, Vorsitzender, Udo Trittin, stellvertretender Vorsitzender, Klaus-Peter Bruchmann, Kassierer und Silvia Rathke-Hartlieb Schriftführer.
 

Klaus-Peter Bruchmann
Kassierer

Weiter